Mit freundlichen Grüßen Unabhängige Nachrichten & Meinungen

Deutschland führt die Apartheid wieder ein

Das brutalste gebrochene Versprechen dieser Regierung

Wolfgang Kubicki, stellvertretender Vorsitzender der FDP (Freie Demkraten), kritisiert scharf die faschistische Politik der Bundesregierung.

Kritik richtet sich gegen die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums für weitere Corona-Auflagen in den kommenden Monaten und ein Ende der kostenlosen Corona-Tests. Der Pariser Vizepräsident Wolfgang Kubicki warf der Bundesregierung einen Wortbruch in der Bild-Zeitung vor. (Quelle)

In Sinn und Wirkung kommt es auf eine unmittelbare Impfpflicht an, wenn die Regierung Ungeimpfte vom gesellschaftlichen Leben ausschließt.

Jens Spahn (CDU) hat bis nächstes Jahr eine Maskenpflicht angesetzt. Ein Ministeriumsbericht an die Länder und den Bundestag, der der Frankfurter Allgemeinen gehört, stellt fest, dass weitere Corona-Auflagen erforderlich sind, um eine weitere große Infektionswelle einzudämmen. Aufgrund der fortgeschrittenen Impfkampagne können die Schutzmaßnahmen moderater ausfallen als im letzten Herbst und Winter.

Jens Spahn (CDU)

Offene medizinische Apartheid und Diskriminierung der deutschen Regierung

Mit anderen Worten: Wir fangen wieder von vorne an. Sperren, Masken, zusätzliche Impfstoffe, davon können wir träumen, es ist so vorhersehbar für Menschen, die weiterdenken wollen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird sich am 10. August mit dem Ministerpräsidenten über das weitere Vorgehen in der P(l)andämie beraten.

Der Bericht des Ministeriums erwähnt die fortgesetzte Einhaltung von Hygienemaßnahmen und die Notwendigkeit, eine medizinische Schutzmaske zu tragen „bis Frühjahr 2022“, insbesondere im Nah- und Fernverkehr sowie im Einzelhandel, "Für alle, auch für Geimpfte und Genesene."

Komödienkapriolen, wäre das nicht so ernst.

Und es ist ernst, weil: „Daher soll unabhängig von der Inzidenz ab Anfang/Mitte September 2021 die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen deutschlandweit grundsätzlich nur möglich sein, wenn die 3G-Regel (3G: geimpft, genesen oder getestet) eingehalten wird.“, sagte der Bericht.

Dazu zählen Sport- und Indoor-Events sowie große Indoor- und Outdoor-Events.

Reine medizinische Apartheid. Reine Diskriminierung. Ein schweres Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Menschen, die hier einsteigen wollen, verdienen nichts mehr als das Leben.

Ich sage nicht: die Todesstrafe, weil ich dagegen bin. Ich denke, die Todesstrafe ist ein zu einfacher Ausweg. Ich möchte diese Leute in schwarz-weiß gestreiften Anzügen mit Manschetten um ihre Teufelsknöchel sehen.

Nun, es ist noch nicht da.

Wolfgang Kubicki

Kubicki sagte: „Die Ankündigung, ungeimpften Menschen künftig den Besuch von Restaurants zu verbieten, ist der brutalste und verheerendste Wortbruch Bundesregierung , der wiederholt geschworen hat, dass es in Deutschland keine Impfpflicht geben wird. Dieser Wortbruch überwiegt die Unverhältnismäßigkeit dieser drohenden Impfpflicht.“

Der FDP-Politiker hinterfragte auch, warum der Plan der Bundesregierung für Restaurants gilt, nicht aber für Talkshows, CDU-Parteitage oder Firmenkundgebungen.

Es scheint alles wunderbar, aber solange auch dieser Mann an der Basis der Lüge bleibt, nämlich dass ein PCR-Test eine sogenannte "Covid19"-Infektion feststellt, wird es keine Lösung geben. Und dieser Mann verweilt in dieser Lüge.

Quelle:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/impfpflicht-kubicki-kritisiert-ankuendigungen-der-bundesregierung-17468971.html

LESEN SIE AUCH:

BOMBE! Deutscher Mediendirektor bittet das Volk um VERGEBUNG

 

Teile diesen Artikel!

Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
57 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
nl Dutch
X
57
0
Wie reagieren Sie darauf?x