Mit freundlichen Grüßen Unabhängige Nachrichten & Meinungen

Karen Kingston (Ex-Pfizer) warnt vor einer mörderischen Regierung mit einer morbiden Agenda.

Diese Nachricht kommt von https://herstelderepubliek.wordpress.com/

Wir haben das Interview mit Karen Kingston (ex-Pfizer) auf Niederländisch zusammengefasst.

Es wurde allein auf Rumble fast eine Million Mal angesehen. Es lohnt sich daher zuzuhören und zu lesen, denn was wir jetzt hören, entzieht sich der Vorstellung. ALLE Vorschriften werden widerwillig missachtet.

video

Herunterladen? Melden Sie sich einfach an oder registrieren Sie sich mit einer E-Mail-Adresse, auf die Sie Zugriff haben (Ihr Name oder Pseudonym, das liegt ganz bei Ihnen). Der Download-Link erscheint unter dem Video.

 

Der Kern ihrer Geschichte ist, dass es wirklich keine Notwendigkeit gibt, dieses Ding als "Impfstoff" zu bezeichnen. Weder moralisch, noch rechtlich, noch technisch. Gleich nach den ersten Tests an Mäusen und trächtigen Ratten musste das Ganze in die Verbrennungsanlage. Alles wird ignoriert, nur um die Injektion auf jede erdenkliche Weise voranzutreiben. Durch Erpressung, Drohungen, Apartheid und Terror. Von Regierungen. Er will uns anscheinend tot haben. Was denken diese Leute?

Forum for Democracy stellt Fragen zu den Pfizer-Leaks. Zu Recht, denn niemand weiß, wofür „wir“ unterschrieben haben. Wenn das dem entspricht, was ein korrupter und inzwischen gefeuerter und festgenommener brasilianischer Minister unterschrieben hat, dann kann der Binnenhof geräumt werden. Und dann müssen beim „Impfstoff“ erst einmal die gesetzlichen Regeln eingehalten werden, das heißt, alles muss gestoppt werden.

Ab heute können wir aufhören, von einem „experimentellen Impfstoff“ mit vorübergehender Notfallzulassung gegen eine tödliche A-Listen-Krankheit namens COVID-19 zu sprechen, die durch das Virus SARS-CoV-2 verursacht wird. Es ist kein Experiment, es ist ein direkter Kriegsakt ohne Kriegserklärung. Nicht nur ein psychologischer Krieg, sondern auch ein Terror mit körperlichen Behinderungen. Die beabsichtigte letzte Einstellung besteht darin, das menschliche Gehirn mit einer Infrastruktur zu verbinden.
Ab heute können wir auch aufhören, über Pandemien, Viren, Lockdowns, PCR-Tests und Impfungen zu diskutieren.
Es ist keine Impfung und es ist kein Impfstoff.
Es ist eine patentierte Giftinjektion aus dem Jahr 2015.
Ein KILL SHOT, ein stiller Killer, das ist es. Die Beweise häufen sich.

Die Schlussfolgerung ist daher einfach:

Ihre „gewählte Regierung“ will, dass Sie TOT sind. Punkt.

Laden Sie das PDF-Dokument herunter und leiten Sie es so weit wie möglich weiter. Es muss so schnell wie möglich bekannt sein, was den Menschen injiziert wird. Mit einem Material, das 4.000 Mal stärker ist als Titan, einer Temperatur von mehr als 1.000 Grad standhält, sich aus der Ferne elektrisch aufladen lässt und ALLES zerstört, mit dem es in Berührung kommt. In diesem Fall unsere Körperzellen und unser Nervensystem. Diese Injektion hat nichts mit einem "Virus" oder einer "tödlichen Krankheit" zu tun. Und das alles mit einer morbiden Agenda.

karen-kingston-stew-peters-interview-summary-de

Quelle:
https://herstelderepubliek.wordpress.com/
Regelmäßig gute Nachrichten. Zu Ihren Favoriten hinzufügen!

Teile diesen Artikel!

Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
20 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
nl Dutch
X
20
0
Wie reagieren Sie darauf?x
Bild ausblenden