Verschwörungsdenken und welche Wahrheit?

Diese Kolumne von Rients Hofstra ist von vor über einem Jahr. 14 um genau zu sein. Es war die Zeit, als "obligatorische Impfstoffe" eine Verschwörungstheorie waren, die einen zum Lachen brachte.

Verschwörungsdenken und welche Wahrheit?

Im Leben eines kleinen Verschwörungstheoretikers geht es nicht um Kopfsteinpflaster-Vokale.

Immer wenn etwas Ernstes passiert und die Behörden lebenswichtige Akten zurückhalten, spritzen die Verschwörungstheoretiker raus.
Schließlich ist der erdachte Ablauf oft um ein Vielfaches logischer und verständlicher als die offiziellen Vorträge.

Schauen Sie sich die Ermordung Kennedys, den 9. September, den Sturz Gaddafis und den gescheiterten Angriff auf Orange im Punt in Apeldoorn an. Dann geh und beweise ihnen das Gegenteil und du hast Recht.
Bei Drogen ist es noch schwieriger. Bevor ein Medikament auf den Markt kommt, sind die Giftmischer Jahre und Wagenladungen von Dollar/Euro weiter. Dann müssen die Medikamente getestet und dann zugelassen werden. Logisch, oder? Was aber, wenn kurz vor der Inspektion einige Haken den Fortschritt behindern? Dann werden Tests manipuliert, Lobbyisten hinzugezogen und Beträge nicht erstmals im großen Stil unter den Tisch geschoben.
Natürlich werden Sie nicht denken. Die Pharmakonzerne sind ehrlich und unbestechlich. Es geht um Menschenleben, darum, Menschen zu retten und zu heilen, nicht wahr? Die gigantischen Gewinne sind Nebensache, ein netter Bonus, aber mehr nicht. Wirklich nicht mehr?
Das Covid-19-Virus entstand als Anruf. Es kam und passt einer Reihe von Leuten (an der Spitze) sehr gut. Lediglich die vielen widersprüchlichen Berichte über die Entstehung dieser Corona-Variante kitzeln die Verschwörungstheoretiker, zumal Videos mit Bildern von offiziellen Papieren auftauchen, die behaupten, Covid-19 sei patentiert. Von Bill Gates! Aber das beiseite.

Rutte und seine Mitarbeiter sind so indoktriniert, dass sie bereit sind, die Wirtschaft zu zerstören und grundlegende Menschenrechte auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen. Wir alle riechen nach darin aufgezogenen Lemmingen, denn wer wartet schon auf eine potenziell tödliche Infektion?
In der Zwischenzeit kann 5G gut ausgerollt werden. Schließlich kann die gemeinsame Einschulung von mehr als drei Personen eine saftige Geldstrafe nach sich ziehen. Gegner haben also kein Protestrecht mehr. Und das ist auch nicht nötig: Noch ist niemand aufgestanden, der beweisen kann, dass 5G-Strahlen (lebens-)bedrohlich sind. Und dann tänzelt ein kleiner Verschwörungstheoretiker: Seit wann muss man als Bürger beweisen, dass ein Produkt nicht gut ist? Warum müssen Hersteller keine 100 % soliden Proofs liefern? Und keine Nachweise von Personen, die mehr als 1 Euro von den Beteiligten erhalten haben. 100% unabhängige, wasserdichte Beweise. Und es gibt keine.
Und was hören Sie von Befürwortern von immer mehr, größer, schneller und heller: "Wo ist Ihr Beweis, dass 5G gefährlich ist?"
Guter Gott, ist das die Aufgabe logisch denkender Menschen? Haben sie zu Hause Millionen zwischen trockenem Brot im Regal?
Was für eine gefährliche Idiotie, dass Gangsterbosse ihren Geschäften nachgehen können, weil einfache Bürger keine Beweise bekommen. Also ehren Sie die Verschwörungstheoretiker, die wie Läuse den Expansionismus der Großunternehmen etwas eindämmen.

Lassen Sie mich abschließend sagen, dass viele Impfstoffe, aber auch 5G, eine Gefahr für alle Lebewesen darstellen. Und das muss nicht ich beweisen, sondern die Typen, die Lager voller Geld haben und darüber nachdenken, einen weiteren Bunker hinzuzufügen. Sie müssen nachweisen, dass es zu mehr als 99,9999 % sicher ist. Unabhängig!

Rients Hofstraße

4.7 16 Abstimmung
Artikelrezension
Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
3 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
Dutch NL English EN French FR German DE Spanish ES
3
0
Wie reagieren Sie darauf?x