Linke Indoktrination in der Bildung

CoC Niederlande erzwang eine unzensierte Exposition

Lieber Leser,

Während der Tage der offenen Tür an weiterführenden Schulen, an denen sich Eltern mit ihren Kindern ab 10 Jahren im Bereich der Sekundarschulbildung orientieren können, verteilt CoC Netherlands einen Ordner mit dem Namen „Schülerhandbuch“.

Die Fotos in der Broschüre lassen wenig zu wünschen übrig.

An den Einführungstagen wurde in den Auditorien der Schulen durch eine Ausstellung mit Unterrichtsmaterialien aus einer der lokalen Abteilungen des CoC ausreichend Platz für das CoC geschaffen.

Als eine Art Comic werden Fotos mit Sprechblasen verwendet, um LGBTI-Themen bei den Kindern ins Rampenlicht zu rücken.

Die Informationsbroschüren werden in einem Auditorium verteilt und offen präsentiert und von einem Schüler der Schule FÖRDERT.

Die Texte sind frei zu bekommen 'Studentenhandbuch' Überlassen Sie wenig der Fantasie und man könnte es manchmal sogar grob und banal nennen.

In jedem Fall werden Eltern nicht berücksichtigt, die ihre Kinder von dieser „Sexualerziehung“ fernhalten möchten, die den Teenagern auf einschüchternde Weise unter die Nase geschoben wird.

Mobbing wurde von CoC Nederland mit Genehmigung der zuständigen Schulen als Drucksache herausgegeben.

Mit freundlichen Grüßen,
Jaap Poldervaart

Was ist COC?

COC Nederland verteidigt die Interessen von Lesben, Homosexuellen, Bisexuellen, Trans- und Intersexuellen (LGBTIs). Wir setzen uns für Gleichberechtigung, Emanzipation und soziale Akzeptanz von LGBTI-Personen in den Niederlanden und im Ausland ein. Wir streben eine vielfältige und integrative Welt an, in der sich Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung, Geschlechtsidentität oder ihrem Ausdruck und ihren Geschlechtsmerkmalen voll entfalten können. Das COC wurde 1946 gegründet und ist die älteste existierende LGBTI-Organisation der Welt. Als eine der wenigen LGBTI-Organisationen haben wir bei den Vereinten Nationen einen besonderen Beratungsstatus.

 

COC-Website:

https://www.coc.nl/over-ons

 

Zur Ergänzung dieser Jaap-Spalte.

CoC ist eine niederländische Interessengruppe für Lesben, Schwule, Transgender und Bisexuelle.

Wussten Sie, dass der CoC vom Geld von Sigrid Kaag lebt?

Sigrid Kaag (D66) ist Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit.

Der prosperierende Teil des niederländischen Wahlkampfsystems lebt von Regierungsgeldern.

Gesellschaftskritische Aktionsgruppen, die keine oder nur wenige Mitglieder haben, werden vom Minister am Leben erhalten.

Die Entwicklungszusammenarbeit kann jährlich rund 6 Milliarden Euro ausgeben. Hunderte von Millionen landen bei zehn Gruppen wie dem CoC.

Mit diesem Geld bombardieren sie sowohl die Regierung als auch die niederländische Gesellschaft mit Aktionen, Lobbys und Klagen, sagt Syp Wynia in einer Kolumne darüber.

Der niederländische Steuerzahler fungiert als Geldbaum, um Ihren Kindern linke Pläne aller Arten von Gruppen aufzuzwingen.

Beispielsweise wird im 'Studentenhandbuch' auch auf 'Jong & Out' verwiesen.

Jong & Out ist eine Online-Community, in der Kinder bis 18 Jahre ihr eigenes Profil verwalten und sich mit Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen anfreunden können.

Es gibt auch Treffen im ganzen Land, bei denen sich junge Menschen bis 18 Jahre treffen können.

Laut Broschüre können Ihre Kinder ihre Lichter auch einschalten unter:

derozeelephant.nl, gayandschool.nl, notonlyothers.nl, gaystraightalliance.nl, coc.nl, homogeschistory.nl, staoptegenhomophobia.nl, informationindeklas.nl, everyisanders.nl

Im Namen des CoC möchte D66 nun Fragen der Zweiten Kammer zur Nichteinhaltung des Gesetzes stellen.

"Das Gesetz besagt, dass JEDE Schule Respekt und ein sicheres Klima für LGBTI-Schüler schaffen muss.", sagte ein Sprecher von COC Netherlands.

„Wenn Eltern von Kindern in reformierten Schulen im Voraus versprechen müssen, dass sie Reformpositionen unterstützen, kann man für diese Gruppe in der Schule niemals RESPEKT und SICHERHEIT gewährleisten. Das ist ONACCEPRABEL, LGBTI-Studenten müssen davor geschützt werden. “

Viele Reformschulen haben auch PROFILE, die (Transgender-) Schüler in ihrer Geschlechtsidentität und ihrem Ausdruck behindern, glaubt der CoC.

Das COC möchte, dass Minister Arie Slob (Bildung) und Ministerin Ingrid van Engelshoven (Emanzipation) die Schulen über die Aussagen ansprechen.

Darüber hinaus sollten nach Angaben der Organisation die Hauptziele, die vorschreiben, dass Schulen LGBTI respektieren müssen, rasch verschärft und geklärt werden.

In dem Artikel auf der Website des CoC wird nichts über die Schärfung der Kernziele und LGBTI-Profile an den ISLAMIC SCHOOLS in den Niederlanden gesagt.

Auch in den Fotobüchern wird nur die Bibel verspottet. Es werden keine "witzigen Witze" über die Tora oder den Koran gemacht.

Die Schüler im Comic ärgern den "Sohn des Pastors", weil er die Bibel zitiert.

Sie teilen dem Schulleiter mit, dass die GSA (Gender-Line Alliance) verlangt, dass schwule Filme in die Bibliothekssammlung der Schule aufgenommen werden.

Die Schüler weisen den Lehrer an, dass die Lehrer mit den Sätzen er und er und sie und sie beginnen sollen.

"Mach dir keine Sorgen, tu es einfach !!"

Die Informationsbroschüre geht in Richtung 'Dunkelkammer' mit Fotos eines Cousins ​​mit einer Peitsche und eines träumenden Schulmeisters:

"Und nachts, wenn ich ausgehe, bin ich wieder Master Steel!"

Im Foto-Comic wird der „Sohn des Ministers“ von Kommilitonen stigmatisiert und schlecht angesprochen:

"Als Gristen glaube ich an Nächstenliebe", sagt Johannes.

"Und Scheren, Rimming, Muschi essen, Ficken, Saugen, Saugen, Lecken und Ficken sind auch Formen der Nächstenliebe", sagen seine Klassenkameraden in der 'Studentenhandbuch'.

Quellen:
https://www.sypwynia.nl/waarom-gaat-er-zoveel-belastinggeld-naar-milieudefensie/

https://www.coc.nl/jong-school/tal-van-reformatorische-scholen-hanteren-afwijzende-verklaringen-over-lhbtis

 

0 0 Abstimmung
Artikelrezension
Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
nl Dutch
X
0
Wie reagieren Sie darauf?x