Donald Trump erklärt den Ausnahmezustand in DC

Donald Trump erklärt den Ausnahmezustand in District of Columbia (DC)

Die Eile, in der sich die Demokraten, die großen Techniker und die Medien befinden, ist beispiellos. Alle Bremsen werden gelöst, um Donald Trump wegzubekommen und ihn vollständig zum Schweigen zu bringen. Die Demokraten beginnen eine Hexenjagd und unterdrücken zusammen mit den Medien jede konservative Stimme in Amerika.

CNN fordert, dass Fox News aus der U-Bahn genommen wird. Von nun an können Sie als Konservativer nur noch zu Hause darüber sprechen, was Sie denken. (Quelle)

Donald Trump hat nie zu Gewalt aufgerufen. Niemand kann das mit trockenen Augen sagen, aber die Mainstream-Medien tun es einfach. Es ist teuflisch.

Kein Organ oder Richter scheint mehr Integrität zu haben, und Zensur wird schamlos in Massen angewendet. Es fühlt sich an, als ob Sie mit der Wahrheit nirgendwo hingehen können.

Es wurde eine Atmosphäre geschaffen, in der alle Konservativen verboten zu sein scheinen. Besonders Menschen, die Trump treu bleiben. Sie wollen auch "das Problem der 80 Millionen Trumpster" lösen und der Angriff hat begonnen. Pelosi kann nicht bis zum 21. Januar warten und will ihn um jeden Preis loswerden. Noch eine Amtsenthebung. Die Frau ist ein Witz.

Die Masken fallen ab und das Böse bekommt zunehmend ein Gesicht.

Und nun:

Donald Trump erklärt in Washington DC den Ausnahmezustand, der ihn berechtigt:

(1) Anweisung einer Bundesbehörde mit oder ohne Vergütung, ihre Behörden und die ihr nach Bundesgesetz zugewiesenen Ressourcen (einschließlich Personal, Ausrüstung, Lieferungen, Einrichtungen sowie administrative, technische und beratende Dienstleistungen) zur Unterstützung des Staates einzusetzen - und lokale Nothilfemaßnahmen zur Rettung von Menschenleben, zum Schutz von Eigentum sowie zur öffentlichen Gesundheit und Sicherheit sowie zur Verringerung oder Abwendung der Katastrophengefahr, einschließlich vorsorglicher Evakuierungen;
(2) Koordinierung der gesamten Katastrophenhilfe (einschließlich freiwilliger Hilfe) durch Bundesbehörden, private Organisationen sowie staatliche und lokale Regierungen;
(3) den betroffenen staatlichen und lokalen Regierungen technische und beratende Hilfe leisten für -
(A) die Leistung wesentlicher gemeinnütziger Dienste;
(B) Warnungen vor Risiken oder Gefahren ausgeben;
(C) Informationen zur öffentlichen Gesundheit und Sicherheit, einschließlich der Verbreitung dieser Informationen;
(D) Ergreifen von Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen; und
(E) unmittelbare Bedrohungen der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit verwalten, kontrollieren und mindern;
(4) Soforthilfe durch Bundesbehörden leisten;
(5) Entsorgung von Abfällen gemäß den Bestimmungen von Abschnitt 5173 dieses Titels [Abschnitt 407];
(6) Unterstützung gemäß Abschnitt 5174 dieses Titels [Abschnitt 408] leisten;
(7) Unterstützung der staatlichen und lokalen Gebietskörperschaften bei der Verteilung von Arzneimitteln, Nahrungsmitteln und anderen Verbrauchsmaterialien sowie bei der Nothilfe; und
(8) Bereitstellung von beschleunigter Bundeshilfe und Bundeshilfe, falls erforderlich, um Leben zu retten, menschliches Leid zu verhindern oder schwerwiegende Schäden zu mindern, die ohne besonderen Antrag und in diesem Fall durch den Präsidenten bereitgestellt werden können -
(A) soweit möglich, jeden Staat, in dem solche Hilfe oder Unterstützung geleistet wird, unverzüglich zu benachrichtigen und mit ihm zu koordinieren; und
(B) Bei der Information und Koordinierung mit einem Staat gemäß Unterabsatz (A) darf die sofortige Bereitstellung, Verwendung und Verteilung kritischer Vermögenswerte an Opfer eines Notfalls nicht verzögert oder behindert werden.

Liegt das an der Angst vor möglicher Gewalt? Einige Medien berichten ja und sprechen von bevorstehenden bewaffneten Protesten. Die NOS kommt mit der Amtsenthebungsgeschichte. Aber was genau in Washington DC los ist, wurde noch nicht bestätigt, außer dass es ein Gespräch zwischen Vizepräsident Mike Pence und Donald Trump gegeben hat.

Am frühen Abend wurde eine Rede von Donald Trump von Fox News angekündigt. Aus unklaren Gründen wurde die Rede nicht ausgestrahlt oder fand statt.

Dies ist das Briefing:

https://www.whitehouse.gov/briefings-statements/president-donald-j-trump-approves-district-columbia-emergency-declaration/

Bundesagentur für Katastrophenschutz (FEMA)

 

https://fas.org/irp/agency/dhs/fema/stafford.pdf

 

5 1 Vorbau
Artikelrezension
Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
1 Reaktion
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
nl Dutch
X
1
0
Wie reagieren Sie darauf?x