ÄTHIOPISCHE FLUGGESELLSCHAFTEN: "NICHT NACH CHINA FLIEGEN IST MORALISCH NICHT AKZEPTIERBAR"

Ethiopian Airlines, Afrikas größte und profitabelste Fluggesellschaft, bietet weiterhin Flüge nach China an.

Trotz des Drucks, aufgrund der schnell wachsenden Coronavirus-Pandemie aufzuhören.

Andere Fluggesellschaften, darunter Kenya Airlines und RwandAir, haben chinesische Flüge vorübergehend eingestellt, bis der Ausbruch unter Kontrolle ist.

Chief Executive Tewolde Gebre Mariam weigert sich, die hochprofitablen Flüge nach China zu stoppen und fügt hinzu: "Es wäre moralisch inakzeptabel, Flüge nach China wegen eines vorübergehenden Problems einzustellen" und "wir stehen in Solidarität mit unseren chinesischen Brüdern und Schwestern."

Die Erklärung von Tewoñde ist eine Antwort auf den kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta, der Äthiopien unter Druck setzt, die Luftfahrt nach China einzustellen. Dies soll die Ausbreitung des Coronavirus in Ostafrika verhindern.

Uhuru weist darauf hin, dass die Gesundheitsversorgung in Ostafrika nicht für ein sich schnell verbreitendes Virus wie Corona ausgelegt ist.

Quelle:
https://www.scmp.com/news/china/society/article/3049882/coronavirus-ethiopian-airlines-refuses-bow-pressure-halt-flights

0 0 Abstimmung
Artikelrezension
Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
nl Dutch
X
0
Wie reagieren Sie darauf?x
cstv, gesunder Menschenverstand