CommonSenseTV Werden Sie real!

Unterstützen Sie die echten Neuigkeiten!

Unser Facebook, Twitter und Telegramm

Extreme Linke droht AfD-Parlamentarier zu töten

Wir haben zwei große Probleme in unserer Gesellschaft. Das sind Einwanderung und die Linke. 

Und nicht nur die extreme Linke. Aber auch die Politiker und die Medien. Wenn Sie eine andere Meinung haben als die Gutmenschen links, sind Sie in großer Gefahr. Sie brauchen oft Schutz. Aber nicht so sehr Schutz vor Migranten, sondern Schutz vor Ihren eigenen Landsleuten aufgrund Ihrer (gesunden) Meinung.

Unten links können wir jetzt auch die Parteien zählen, die früher in der Mitte oder rechts waren.

Also zwei Feinde. Wo einer dem anderen unterlegen ist, mit dem einen Unterschied, dass einer Ihrer Feinde Ihre eigenen Landsleute sind, für die Sie sich im Grunde einsetzen.

Nach den vielen gewaltsamen Unruhen und den Schlägen einer unschuldigen Frau in ihrem eigenen Haus Antifa letzte Wochen (Quelle) en (Quelle), jetzt ein demokratisch gewählter Abgeordneter der AfD mit dem Tod bedroht.

Wörtlich heißt es, dass sie sie töten wollen. Es geht darum Christina Baum der Maßnahmen für Deutschland. Übrigens hat diese Frau nie einen rassistischen Kommentar abgegeben oder etwas zum Ausdruck gebracht, das nach Rassismus riecht.

Christina Baum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Aktivisten der extremen Linken stellten ein Holzkreuz mit dem Text vor ihr Büro:

Nazi-Hure Baum. Nach dir kräht kein Schwanz mehr. Gestorben am 31. Dezember 2019. ”

Die Polizei Heilbronn hat den Vorfall bestätigt. Es wurde direkt außerhalb ihrer Zahnarztpraxis platziert. (Quelle)

"Neben Morddrohungen war das Kreuz auch voller Beleidigungen gegenüber dem Parlamentarier." sagte der Polizeisprecher.

"Die Internal Intelligence Services haben von hier aus übernommen." (Quelle)

Dies ist nicht das erste Mal, dass Baum unter der extremen Linken leidet. Im vergangenen Oktober wurde ihr Wahlkampfbüro in Tauberbischofsheim von aggressiven linken Geräten angegriffen und erlitt erheblichen (finanziellen) Schaden.

Als Reaktion auf diese Vorfälle sagt AfD-Chef Jörg Meuthen:

„Die Hassrede unserer Regierung und etablierter Parteien und das sind ihre Konsequenzen. Diese Bedrohung ist nur die Spitze des Eisbergs. Angriffe auf AfD-Beamte werden immer häufiger. Jetzt geht es sogar so weit, dass es Leben kosten kann. “

"Ich fordere erneut auf, dass diese Parteien und die Medien ihren Hass und ihre Hassrede gegen die AfD beenden." (Quelle)

Es ist eine skandalöse Situation, in der Sie als gewählter Vertreter aufgrund eines von Politikerkollegen und Medien geschaffenen Klimas nicht mehr sicher sind, was Ihr Leben betrifft.

Ist das unsere Demokratie in Westeuropa? Ihr eigenes Land und Ihre Regierung sind in diesen bizarren Zeiten zu Ihrem größten Feind geworden.

Unterstützt CommonSenseTV

 

 

 

 

 

 

 

0 0 Abstimmung
Artikelrezension

Komm zu unserem Telegrammkanal

Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook

Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
7 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
Dutch NL English EN French FR German DE Spanish ES
7
0
Wie reagieren Sie darauf?x
Zurück nach oben