Möglicherweise Ende dieses Jahres Pfizer-Corona-Pille: "Kein Lockdown mehr nötig"

Gegen das Coronavirus gibt es viele Impfungen, aber vielleicht gibt es auch bald eine Heilung. Pfizer, der auch einen Impfstoff vermarktet hat, arbeitet an einer Corona-Pille, die helfen soll, Corona zu verhindern, berichtet die Tägliche Post.

Neben den Impfstoffen, die eine Infektion überhaupt verhindern sollen, wird viel an einer Pille gearbeitet, die heilen kann. Und es könnte näher sein, als wir denken. Die ersten Tests am Menschen laufen bereits, die Tierversuche sind damit beendet.

Operation Corona-Pille

Das Medikament namens PF-07321332, das Sie sofort vergessen können, soll in dem Moment wirksam sein, in dem Sie Ihre ersten Symptome bekommen. Substanzen in dem Medikament lagern sich an die Enzyme an, die das Coronavirus zur Vermehrung verwendet. Dadurch wird die Vermehrung des Virus verhindert, sodass es sich nicht im Körper ausbreiten kann.

So kann es beispielsweise vorkommen, dass man nach einer Ansteckung die ersten leichten Symptome bekommt, aber nach Einnahme der Corona-Pille keine schwerwiegenderen Symptome. Dadurch wird verhindert, dass viele Menschen mit lebensbedrohlichen Beschwerden in Krankenhäusern und Intensivstationen landen. Dadurch können Krankenhäuser normal arbeiten und Sperren werden unnötig. Ein paar Tage Krankenstand würden ausreichen.

„Keine Sperrung mehr nötig“

Professor Kevin Blyth, der an der Entwicklung des Corona-Medikaments mitarbeitet, sagt, es sei ein großer Schritt nach vorne, wenn sich die Pille bewährt. "Alles kann normal funktionieren und es ist kein Lockdown mehr erforderlich." Professor Penny Ward, eine Drogenexpertin, ist „vorsichtig optimistisch, wenn dieses Stadium bereits erreicht ist“.

Pfizer konnte bei den Tierversuchen keine Nebenwirkungen feststellen, während das Medikament das Coronavirus stoppen konnte. In der nächsten Phase, die Ende Mai abgeschlossen sein wird, wird die Pille an XNUMX gesunden Personen in den USA und Belgien getestet. Wenn dies erfolgreich ist, wird das Verfahren verlängert. Wenn alles nach Plan läuft, könnte die Corona-Pille Ende dieses Jahres auf den Markt kommen.

Auch neugierig, ob die Pillen HCQ und/oder Ivermectin enthalten?