CommonSenseTV Werden Sie real!

Unterstützen Sie die echten Neuigkeiten!

Unser Facebook, Twitter und Telegramm

Ich wäre fast von meinem Stuhl gefallen und hätte Marianne Zwagermans Kolumne im Telegraph gelesen!

Die Spalte könnte genauso gut auf CommonSenseTV veröffentlicht worden sein.

Nicht dass ich über Mariannes Worte überrascht gewesen wäre, sie spricht oft genaue Worte und schreibt scharfe Sätze. Die Tatsache, dass ihre kritische Kolumne, anscheinend ohne (Selbst-) Zensur, in De Telegraaf erscheint, kann als wichtiger Wendepunkt für die Mainstream-Medien angesehen werden.

 

De Telegraaf ist auch hauptsächlich an der Leine der Politik. Manchmal wird eine kleine Injektion abgegeben, aber zum größten Teil ist der Telegraph genauso gut wie der AD und alle anderen.

Marianne Zwagerman ist eine regelmäßige Kolumnistin bei De Telegraaf und in ihren Kolumnen gab es gelegentlich sehr vorsichtig Hinweise auf Kritik an der gesamten Koronapolitik. Ich dachte immer:

Komm schon, Marianne, du weißt genau wie es ist, sei nicht so vorsichtig, leg einen Gang hoch. Lassen Sie die Leser der größten Zeitung in den Niederlanden eine andere Geschichte lesen.

Und jetzt schauen Sie sich die Kolumne vom 29. Januar an:

https://www.telegraaf.nl/watuzegt/1505033857/alleen-samen-krijgen-we-mark-rutte-en-sigrid-kaag-onder-controle

Die Spalte ist nur für Personen lesbar, die Zugriff auf die Premium-Artikel haben. Deshalb werde ich hier einige Dinge aus der Kolumne zitieren und diskutieren.

"

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor über einem Jahr den internationalen Notfall für das sogenannte Wuhan-Virus ausgerufen. Seitdem ist die Welt im Griff von Ärzten und Virologen, und die Verlängerung des Lebens alter Menschen hat oberste Priorität. Dies ist aus Sicht der Ärzte und ihrer Zulieferer verständlich. Alte Menschen essen Pflege und Medikamente auf, mit jedem gewonnenen Lebensjahr steigt der Pflegebedarf enorm. Menschen altern künstlich mit einem Körper voller Blutverdünner, Plastikhüften und neuer Herzklappen. Auch wenn Sie es nicht zynisch betrachten, ist es sinnvoll, dass das Tool für alte Leute funktioniert. Ärzte wollen Leben retten und niemand tanzt auf dem gerade geschlossenen Grab seiner älteren Eltern.

"

Ein paar fast korrekte Beobachtungen. In der Tat ist die Welt im Griff von Virologen. Aber den Ärzten wird immer noch nicht viel zugehört. (Sie werden Virologe, wenn Sie einen (Abend-) Kurs absolvieren, und sind kein geschützter Titel oder ähnliches. Jeder kann sich selbst als Virologe bezeichnen, genau wie ein Keksbäcker.)

Ich weiß nicht genau, was Marianne mit älteren Menschen betonen möchte. Hält sie es für eine Last oder einen Segen? In jedem Fall steigt das Durchschnittsalter zwar ständig an.

"

Zu dieser Zeit glaubte die WHO immer noch, dass mehr als drei Prozent der Koronainfektionen zum Tod führen würden. Wir wissen jetzt, dass das Todesrisiko für Menschen unter 65 Jahren sehr viel geringer und praktisch gleich Null ist. Doch die Welt ist jetzt noch mehr in Panik als vor einem Jahr. Die Zügel werden jeden Monat festgezogen. Das ist seltsam, aber verständlich, denn Mark Rutte und seine Regierungskollegen sehen in der Koronakrise eine "einzigartige Gelegenheit, die Welt zurückzusetzen und eine bessere Welt aufzubauen".

Besser wieder aufzubauen ist zu einem Schrei geworden, der plötzlich aus dem Mund aller Weltführer ertönt. Sie löffeln sanft einen Text, den der Gründer des Weltwirtschaftsforums geschrieben hat. Wierd Duk zeigt diese Woche die Soundclips in seinem Podcast und das ist schrecklich. Als würde man einem Gehirnwäsche-Kult zuhören.

"

Marianne ist sich völlig bewusst, was passiert.

"

Wenn Rutte die Niederlande wirklich zurücksetzen will, wäre das eine gute Nachricht. Wer möchte nicht ein Land ohne Ausgangssperre und obligatorische Gesichtsmasken? Ein Land, in dem Steuerbeamte keine unschuldigen Menschen aus ihren Häusern vertreiben lassen, in dem arbeitende Menschen nicht obdachlos sein müssen, weil es für jeden ein Haus gibt. Ein Land, in dem Ihre persönlichen Daten nicht weiterverkauft werden, nachdem Sie ordnungsgemäß auf Korona getestet wurden?

Aber das meint Rutte nicht. Seine bessere Welt ist voller Windmühlen. Wiesen wurden mit Sonnenkollektoren gefüllt, Wälder wurden abgeholzt und gebrannt, weil Biomasse eine gute Idee ist. Wir dürfen nicht zu dem Reset beitragen, von dem die Staats- und Regierungschefs der Welt sprechen. Und anscheinend ist es uns egal. Das Video, in dem Rutte es ankündigt, wurde 430 Mal auf YouTube angesehen. Wir sehen uns lieber The Voice oder etwas mit Murmeln an.

Währenddessen wird die neue Welt für uns von Sigrid Kaag-ähnlichen Menschen bestimmt, die vom Rücksitz ihrer Limousine mit der Nase auf die Menschen in den Dörfern herabblicken, an denen sie auf dem Weg zum Flughafen vorbeizischen. Sie sehen sie nicht einmal, denn entlang der Autobahnen befinden sich große schwarze Kisten der Gewinner der neuen Welt. Die Einkaufsstraßen sind leer, die Unternehmer von der Koronapolitik begast. Sie werden bald unter exorbitanten Umständen in den Distributionszentren von Amazon schlecht bezahlte, dumme Arbeit leisten dürfen.

"

Zu diesem Zeitpunkt wäre ich fast von meinem Stuhl gefallen, meine Damen und Herren. Bravo Marianne !!!

"

Strategieprofessor Bob de Wit von der Nyenrode University warnt in seinem Buch Society 4.0, dass wir auf diese Weise in die feudale Ära zurückkehren, in der eine sehr kleine obere Schicht die Macht hat und der Rest lautlos arbeiten muss. Während wir mit der heutigen Technologie jede Gelegenheit haben, uns zu äußern und der Elite die Macht zurückzugewinnen. Auch wenn dies aufgrund der Zensur der Technologieunternehmen immer schwieriger wird.

Mit Professor de Wit können Sie an allen Arten von Telegrammgruppen teilnehmen. Auf Twitter habe ich #BuildBackBetterDebat vorbeigehen sehen. Lassen Sie heute Abend den Fernseher ausschalten, lesen Sie und beteiligen Sie sich an der Unterhaltung.

Denn nur gemeinsam können wir Mark Rutte und Sigrid Kaag unter Kontrolle bringen.

"

Ich habe eigentlich nur den Telegraaf gelesen, um über alle MSM-Lügen auf dem Laufenden zu bleiben, die uns präsentiert werden. Ich freue mich sehr, dass diese Kolumne jetzt im Telegraph ist. "Wenn sich ein Schaf über dem Damm befindet, werden weitere folgen", lautet ein bekanntes niederländisches Sprichwort.

Hoffen wir, dass dieses Sprichwort zutrifft. Groupthink kann dann gebrochen werden. Wenn sich die Massenmedien von der propagandistischen Art der Berichterstattung über den Terrorismus der Regierung lösen, leuchtet die Hoffnung.

Vielen Dank, Marianne Zwagerman.

Bonus: ein schönes Zitat von Marianne:

Man muss nicht an Verschwörungen glauben, die Realität ist grausam genug.

Und sie hat auch eine klare Meinung zur Ausgangssperre:

Der Podcast von Wierd Duk:

https://podcastluisteren.nl/ep/Het-Land-van-Wierd-Duk-Avondklokrellen-zijn-juist-ontzettend-Nederlands

4.3 4 Abstimmung
Artikelrezension
Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
13 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
Dutch NL English EN French FR German DE Spanish ES
13
0
Wie reagieren Sie darauf?x
Zurück nach oben