Mit freundlichen Grüßen Unabhängige Nachrichten & Meinungen

Der Tod durch einen Impfstoff ist bei weitem nicht so schlimm wie der Tod durch Covid

Mit Zahlen und Diagrammen werden in letzter Zeit die größten Zaubertricks direkt vor Ihnen entfaltet. Um dies interpretieren zu können, muss man fast Mathematiker oder Statistiker sein.

Das RIVM (und mit ihnen viele andere) nutzt dankbar die Tatsache aus, dass es für die meisten Menschen schwierig ist, all diese Zahlen und Grafiken in der richtigen Perspektive zu analysieren und zu sehen, und daher mit ihrem Angstporno ungezügelt weitermachen kann.

Glücklicherweise hat Het Nieuwsblad (eine belgische Zeitung) heute eine nuancierte Überschrift:

222 Fälle von Thrombose aus 34 Millionen Impfungen mit AstraZeneca. 

Also, wovon reden wir eigentlich !!

Bei CommonSenseTV möchten wir auch nuancieren und die Dinge in den richtigen Kontext und in die richtige Perspektive bringen. In letzter Zeit war es jedoch nicht immer einfach, wenn wir nach der Verabreichung der wundersamen „Impfstoffe“ mit Berichten über kovide Infektionen, schwerwiegende Nebenwirkungen und Todesfälle um die Ohren geworfen werden und andererseits die Informationen durch präsentiert werden schwer lesbare Statistiken. Und andererseits nur Lügen und Fehlinterpretationen von Daten….

(Aber wir werden weiterhin unser Bestes geben, um es für euch alle herauszufinden.)

Ja, sie geben jetzt zu, dass es einige Vorfälle gibt. Aber laut Experten ist das einfach der Preis, den wir für unsere Medikamente zahlen müssen. Es besteht immer ein Risiko.

Ja danke der Kuckuck!
Wir werden gesunden Menschen nicht etwas injizieren, das Sie sehr schwer krank machen oder sogar sterben lassen kann? Wenn ich eine schwere Krankheit habe und die medizinische Behandlung mit bestimmten Risiken verbunden ist, kann ich eine Beurteilung vornehmen. Aber wenn es eine erfundene Pandemie gibt, die dazu führt, dass fast niemand krank wird, und noch mehr, dass fast niemand daran stirbt, dann habe ich kein Haar auf dem Kopf, das daran denkt, eine experimentelle Spritze anzubringen und dann hoffentlich abwarten, was mit mir passieren wird.

"Aber Menschen sterben auch an Covid", sagen die Experten.

Zur Klarheit:

Die schwerwiegenden Nebenwirkungen und Todesfälle der Versuchsspritzen betreffen hauptsächlich, aber keineswegs ausschließlich Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Schauen Sie sich diese Tabelle an, um zu sehen, wie das mit covid ist:
Menschen im Alter von 0 bis 20 Jahren, Sterbewahrscheinlichkeit an Covid: 0,00001 Prozent.
Menschen im Alter von 20 bis 41 Jahren, Sterbewahrscheinlichkeit an Covid: 0,0003 Prozent.
Menschen im Alter von 41 bis 60 Jahren, Sterbewahrscheinlichkeit an Covid: 0,0035 Prozent.
Menschen im Alter von 61 bis 70 Jahren, Sterbewahrscheinlichkeit an Covid: 0,02 Prozent.
Menschen im Alter von 71 bis 80 Jahren, Sterbewahrscheinlichkeit an Covid: 0,1 Prozent.
Menschen über 80 Jahre, Sterbewahrscheinlichkeit an Covid: 0,5 Prozent.
Und das sind die Menschen, die sich tatsächlich mit der Krankheit infizieren. In der Zwischenzeit ist es auch unbestreitbar geworden, dass bei 98% der Todesfälle die Patienten eine oder mehrere schwerwiegende Grunderkrankungen hatten.
Ein kritischer Arzt gab sogar an, dass die weitaus meisten Todesfälle bei diesen Menschen ohnehin im selben Jahr aufgetreten wären. Corona hat nur einen zusätzlichen Schub gegeben.

Die Untersuchung der Übersterblichkeits- / Unterwassertabellen bestätigt diese Aussage.

(Dank an unsere Kollegen von De Binnenlandsche Bataafsche Courant, die dies regelmäßig richtig berechnen)

Aber zurück zu den Impfstoffen, deren Schaden sich als nicht allzu schlimm herausstellt.

Ich denke, es wird in einer ganz anderen Perspektive sein, wenn ein sehr gesunder Psychologe von 32 Jahren oder eine Krankenschwester von 28 Jahren nach einer Impfung stirbt als ein 86-jähriger Herz-, Lungen- und Krebspatient, der an Korona stirbt.
Sie sprechen oft davon, "Jahre des Lebens zu retten". Ziehen Sie Ihre Schlussfolgerungen ……
Und die "Impfstoffe", ich kann es nicht genug wiederholen, wurden mit einer Notstandsverordnung aufgenommen. Lassen Sie sich nicht von Scharlatan, dem jungen Narren, täuschen, der behauptet, die "Impfstoffe" seien ausgiebig getestet und als sicher befunden worden. Das ist nur eine große, fette, schmutzige Lüge.
In der Zwischenzeit strömen immer wieder Berichte über Nebenwirkungen und Todesfälle ein. Politiker und Mainstream-Medien tun alles, um dies herunterzuspielen oder zu verbergen / zu zensieren.

Und wofür machen wir das alles?

Ich hatte gestern ein Gespräch mit dem örtlichen Arzt. Eine weise Frau, die an dem Ort, an dem ich seit vielen Jahren lebe, eine Hausarztpraxis leitet. Jetzt sollten Sie wissen, dass der Ort, an dem ich wohne, vom herrschenden Regime zum „roten Bereich“ erklärt wurde. National sind die "Infektionen" hier auf höchstem Niveau. Die regelmäßigen Leser meiner Kolumnen und Artikel wissen, dass ich letztes Jahr wegen des nachdenklichen Korona-Terrors fast das ganze Jahr in Lima, Peru, eingesperrt war. Und Peru, das Land mit der strengsten Sperrung und den absurdesten Maßnahmen der Welt, entwickelte sich schnell zum schlimmsten Jungen der Welt. Es gibt kein dunkleres Rot. Aber die schreckliche Pandemie war in Peru kaum spürbar. Das heißt, wenn Sie all das Leid außer Acht lassen, das das Regime den Menschen und Unternehmen verursacht.
Als wir Ende Dezember endlich nach Hause zurückkehren konnten und unsere Heimatstadt auf der belgischen Panikkarte dunkelrot gefärbt war, waren wir nicht allzu beeindruckt.
Und tatsächlich scheint und scheint auch hier, dass das Leiden nur Menschen und Unternehmen zugefügt wird und dass mit der schrecklichen Pandemie die Dinge nicht gut laufen.

Jedenfalls hatte ich die Gelegenheit, mit unserem Arzt darüber zu sprechen. Ein Experte aus Erfahrung. Und wie ich selbst vermutete, konnte der Arzt auch zustimmen: Es ist alles nicht so schlimm. In mehr als einem Jahr musste unser Arzt zweimal jemanden ins Krankenhaus schicken und eine Handvoll Patienten mit Symptomen ohne Krankenhausaufenthalt behandeln.
Pandemie, dunkelrot, Weh und Weh, Stein und Knochen, oh wie schlimm ... 2 Leute in einem Jahr ins Krankenhaus.

Immer mehr Menschen stellen fest, dass diese schreckliche Pandemie nicht so schlimm ist. Wenn die Krankheit Sie erfasst, ist das natürlich sehr ärgerlich, aber das gilt für fast alle Krankheiten. Krank sein macht nie Spaß. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Sie an diesem Virus erkranken, ist sehr gering, und wenn Sie daran erkranken, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es ernst wird, ebenfalls sehr gering.

Die Chance, dass Sie durch die Methoden, die die Regime auf uns anwenden, positiv getestet werden, ist eine andere Geschichte.
Nun, eine andere Geschichte?
Eigentlich ist das die ganze Geschichte.
Denn jetzt beginnt man zu begreifen, dass all diese Idiotie darauf beruht. Inzwischen beginnen Sie zu erkennen, dass die Sperren niemals verschwinden werden. Die Spritzen müssen verkauft bleiben, sie haben immer noch einen großen Vorrat an Angstpornos für Sie auf Lager. Aber die Schnauze sollte nie wieder abgenommen werden. Ausgangssperre wird eine Perpetual-Motion-Maschine sein.

Schau dir das an:

 

Was für ein Witz das ist, aber nicht wirklich.
Vlieland hat 0 Infektionen, 0 Patienten, 0 Krankenhauseinweisungen. Das sind gute Nachrichten, oder?
Nein ist es nicht.

Das Risiko beträgt 4: Sehr ernst.

 

 

Und weil es fast das Wochenende ist, endlich ein kurzes Video.

Der Chefredakteur der AD wird interviewt. Ich weiß nicht, ob mich das zum Lachen oder Weinen bringen soll ...

Nein, es gibt nichts zu lachen. Das ist in und in traurig.

Teile diesen Artikel!

Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
10 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
nl Dutch
X
10
0
Wie reagieren Sie darauf?x