Mit freundlichen Grüßen Unabhängige Nachrichten & Meinungen

Halte uns in der Luft, um für die Freiheit zu kämpfen

Pandemie der Ungeimpften

Teile unsere Artikel und breche die Zensur
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Pandemie der Ungeimpften

Ein Geimpfter und ein Ungeimpfter gingen gemeinsam in der Natur spazieren. Ein wunderschönes hügeliges Waldgebiet.

Aber darauf haben sie wenig geachtet. Sie argumentierten heftig, fast bis zum Streit. Du verstehst was!

Plötzlich sahen sie einen Löwen weiter oben auf einem Hügel. Der Löwe hatte das Paar ebenfalls gesehen und knurrte. Schritt für Schritt kam der Löwe näher.
Der Löwe beschleunigte plötzlich seinen Schritt und kam näher und näher. Der Geimpfte wollte laufen.
Aber der Ungeimpfte setzte sich auf einen Baumstamm, öffnete seinen Rucksack, holte ein Paar Turnschuhe heraus und band sie unter.
Der ungeduldige Geimpfte stand da und sah es an und sagte zu dem Ungeimpften:
„Glaubst du wirklich, dass du in diesen Schuhen schneller laufen kannst als dieser Löwe???“
Worauf die Ungeimpften antworteten:
"Es geht nicht darum, schneller zu laufen als dieser Löwe, es geht darum, schneller zu laufen als du!!"
.

Was ich mit dieser Geschichte sagen möchte, ist, dass es für die Diktatoren, die uns allen antun, von größter Bedeutung ist, dass es keine ungeimpften Menschen mehr gibt. Ob ihre Anweisungen von oben auferlegt werden (dazu komme ich gleich) oder ob es einfach nur unendliche Dummheit ist…. Dass sie einfach nicht zugeben können, dass sie in die Irre gegangen sind….

Diese Schlussfolgerung müssen Sie selbst ziehen. Es gibt viele Meinungen dazu, es wurde viel darüber diskutiert und philosophiert, aber es gibt auch viele Beweise, die hier auf CSTV zu finden und oft veröffentlicht werden.

Warum sollte es keine Ungeimpften mehr geben?

Diese Frage solltest du dir stellen. 85 % der Niederländer, 90 % der Flamen haben die Giftspritzen genommen. Und die Probleme sind mindestens so groß wie zu Beginn der letztjährigen Grippesaison, als noch niemand die „Rettungsspritze“ genommen hatte.

Und jetzt müssen die letzten 10, 15% der Leute alle Probleme lösen? Wenn sich diese kleine Gruppe auch noch mit dieser Giftspritze anstecken lässt, dann ist der Weg in die Freiheit plötzlich frei????

Das glaubt überhaupt keiner, der noch die eine oder andere graue Zelle da oben hat, die das noch tut.

Der wahre Grund ist, dass die Machthaber nicht erkennen lassen wollen, dass es bei den Ungeimpften kaum oder gar keine gesundheitlichen Probleme hinsichtlich der Grippe und des Spritzschadens gibt und gerade die Geimpften am schlimmsten sind.

Der Bastard will von Tür zu Tür gehen.

Aufmachen: reinspritzen oder im Zug…

Nun, das geht jetzt ein bisschen zu weit. Bringen Sie diese Art von Aktionen obendrein vor meine Haustür, da wird viel Blut fließen.

Deshalb wird es 2G und bald 1G geben, ohne Spritze kommt man nirgendwo mehr hin. Sie arbeiten bereits daran, das mit Pässen und Einfahrtstoren zu arrangieren. Wie am Eingang der U-Bahn-Station wird das Drehkreuz nicht geöffnet, wenn Ihr Pass (unter anderem) nicht beweist, dass Sie Ihre Injektion rechtzeitig (alle 3 Monate) genommen haben. Nicht die Kneipen, nicht die Theater, nicht die Geschäfte, nicht die Supermärkte, und ach, weißt du was, man darf auch nicht die Tankstelle betreten.

Wir bringen dich runter!

Aber nun zurück zur Frage, ob es manchmal von oben auferlegt werden kann?!?!?!?!

Du musst den Bastard, den Jungen, sagen gehört haben: „Das ist eine Pandemie der Ungeimpften“

Erinnern Sie sich, dass vor einiger Zeit fast alle Teilnehmer/Verursacher der Weltdiktatur alle und überall riefen:

Bauen Zurück Bessere

Ich glaube, wir haben dazu ein Video gepostet. Dieser Schrei wurde nicht plötzlich in allen Teilen der Welt von den kleinen Diktatoren selbst erfunden. rutler hat selbst daran teilgenommen! Klaus Schwab (der Professor, Rutlers enger Freund) diktierte dieses Schlagwort, das überall in Reden verwendet werden sollte.

Für die meisten Menschen ist es unvorstellbar, dass überall auf der Welt dieselben unsinnigen Regeln und Maßnahmen ausgerollt werden und alle (sogenannten) demokratischen Regierungen damit kooperieren. Aber machen Sie keinen Fehler. Dieser Plan ist seit vielen Jahrzehnten in Arbeit. Dieser ist in vielen Details vorbereitet. Darüber haben wir auch schon oft bei CSTV berichtet.

Wenn Sie fließend Deutsch und Englisch sprechen, empfehle ich Ihnen, sich das folgende Video vollständig anzusehen. Wenn Sie wenig Zeit haben oder diese Sprachen nicht beherrschen (keine niederländischen Untertitel), schauen Sie ab Minute 4.25 zu und hören Sie, was Diktatoren und andere Schwachköpfe auf der ganzen Welt plötzlich schreien:

video

 

Ich glaube überhaupt nicht an die Theorie, dass sie aus Versehen den falschen Weg gegangen sind und dass sie es nicht zugeben wollen. In meiner ersten Kolumne auf CommonSenseTv vor knapp anderthalb Jahren hatte ich diesbezüglich bereits meine ernsthaften Zweifel geäußert.

Die relevanteste Frage, die Gideon kürzlich in der Erklärung des rivm an die Abgeordneten stellte, wurde rundweg abgelehnt.

Gideon stellte eine Frage (zum zweiten Mal, weil sie zum ersten Mal nicht beantwortet wurde), ob die Rivm und das Kabinett immer noch glauben, dass die Spritzen der "Weg in die Freiheit" sind. Immerhin hat uns das der junge Bastard die ganze Zeit erzählt. Diese Frage durfte jedoch von (irgendwie Arschloch) Schlampe nicht gestellt werden, sie heißt Küken und ist wahrscheinlich mit Herrn Uils verheiratet.

Beobachten und hören Sie zu. Es dauert 6 Minuten, aber das Wichtigste kommt in der letzten Minute.

 

 

astra zeneca,

wissen Sie, der Spritzenhersteller, der mit unseren Steuergeldern die (sp)Erfindung gemacht hat, gegen das Versprechen, sie dann zum Selbstkostenpreis nach Europa zu verkaufen, hat ermutigende Nachrichten:

Die Pandemie ist vorbei!

Das kam mir etwas seltsam vor, weil in fast allen europäischen Ländern Mord und Feuer geschrien und alle terroristischen Maßnahmen und noch viel mehr Elend wieder eingeführt werden.

Weitere Untersuchungen zeigen jedoch, dass Astra Zeneca einen Vertrag hat, der besagt, dass die Giftspritzen während der Pandemie nur zum Selbstkostenpreis verkauft werden. Sie haben nun die Pandemie über sich selbst erklärt, damit sie nun auch mit dem Verkauf von Giftspritzen einsteigen können.

 

Denken Sie einen Moment darüber nach: Mit unseren Steuergeldern haben sie eine Giftspritze entwickelt. Kostenlos und ohne Risiko für sie. Und jetzt können wir ihnen auch den Hauptpreis für die Giftspritzen auszahlen. Das muss Bills Idee gewesen sein (du weißt schon, dieser philanthropische Wohltäter. Denn auch da hat er seine Finger im Spiel)

 

Jasper hat wieder ein informatives Erlebnis gemacht, das man sich unbedingt anschauen sollte.

(Nur eine Anmerkung an Jasper: Ihr solltet mittlerweile wissen, dass es verboten ist, die Namen von Abschaum wie dem Jungen mit Großbuchstaben zu schreiben. Ich dulde es diesmal, aber Cor gibt euch unaufhaltsam eine gelbe Karte 😉 :

 

 

Liebe Leute, ich stecke jetzt in einer ernsthaften Krise. Das wird nicht besser. Egal wie viele Wahrheiten ans Licht kommen. Egal wie viele Fehler aufgedeckt werden. Egal wie viele Lügen aufgedeckt werden…

Egal, wie viele Demonstranten auftauchen (ungefähr null in Belgien, mehrere Zehntausend in den Niederlanden, aber in anderen Ländern manchmal 100tausend oder mehr), es ist ihnen egal. Der Plan geht weiter.

Wo können wir noch hingehen? Was können wir sonst noch tun? Einzelpersonen können nichts tun. Der Widerstand soll von Unternehmen und der Gastronomie gekommen sein. Sie hätten die Grenze ziehen sollen. Aber nett und feige bei den Diktatoren mitmachen, denn Entschädigung bekommen wir sowieso!!!

(die Sie und ich aus eigener Tasche bezahlen und ihnen das Recht geben, uns die Einreise zu verweigern)

Ich habe gerade mit meiner süßen Schwägerin in Lima gesprochen, die bis zum 15. Dezember eine Giftspritze nehmen muss, sonst unser eigener Laden, in dem sie arbeitet Abgeschlossen!!!! Der Terrorismus der diktatorischen Regime kennt wirklich keine Grenzen.

Was bleibt uns übrig?

Die Spritze oder der Zug?.....

Machen Sie keinen Fehler, liebe Leute. Dieses Foto war noch schwarz-weiß.

Sie sind zu allem fähig. Sie denken vielleicht, dass diese Art von Praxis der Vergangenheit angehört.

Ich habe eine Weile in Kambodscha gelebt und vor nicht allzu langer Zeit ließ der Vorfahre von Hufter de Jonge (Polpot) dort 25% seiner eigenen Bevölkerung ermorden. Dieses Foto ist in Farbe:

 

 

 


Teile unsere Artikel und breche die Zensur
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Teile diesen Artikel!

Abonnieren
Abonnieren Sie
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
85 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
nl Dutch
X
85
0
Wie reagieren Sie darauf?x
Bild ausblenden