Mit freundlichen Grüßen Unabhängige Nachrichten & Meinungen

Portugiesischer Richter urteilt: 152 Corona-Tote, nicht 17.000.

Verbreite die Freiheit!

Dank einer Anfrage eines tapferen aufmerksamen portugiesischen Staatsbürgers war das Lissaboner Gericht gezwungen, die nachgewiesenen Corona-Todesfälle bereitzustellen.

Nach dem  Uitspraak die Zahl der bestätigten COVID-19-Todesfälle von Januar 2020 bis April 2021 beträgt nur 152, nicht etwa 17.000, da behauptet durch Ministerien.

Alle "anderen" starben aus verschiedenen Gründen, obwohl ihr PCR-Test positiv war. (Quelle)

 

https://andre-dias.net/wp-content/uploads/Fwd-Sentenca.pdf

 

Ein bekannter Blogger über Wissenschaft und das sogenannte Covid19-Virus namens Andre Dias sagt dazu folgendes:

„Wir leben in einem Betrug von beispiellosem Ausmaß“,

„Alle Verantwortlichen für den Umgang mit diesen Daten und die Art und Weise der Verbreitung von ‚Fällen‘ und ‚Todesfällen‘ können nur im Nachhinein wegen der Straftat vor Gericht gestellt werden, wenn noch eine gewisse Würde im Rechtsstaat vorhanden ist.“ er zeigte weiterhin, wie Zahlen von Medien und Corona-Religionen nie in einen Kontext gesetzt werden.

"Wenn diese Zahlen für andere Länder zutreffen und es keinen Grund gibt, etwas anderes anzunehmen, dann ist die Pest ein Betrug von beispiellosem Ausmaß und es wurden hier massiv Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen." schrieb Dias. (Quelle)

Faktenprüfer behaupten etwas anderes

Natürlich gibt es sofort die Factchecker die diese Geschichte entlarven wollen. Das ist an sich nicht schlimm. Niemand muss etwas als selbstverständlich hinnehmen und niemand kann und sollte die absolute Wahrheit beanspruchen.

Aber leider die meisten Fakten Überprüfung die ich nur für eines sehe und höre: um das andere zu Fall zu bringen, anstatt gemeinsam der Wahrheit so nahe wie möglich zu kommen.

Und wenn man das merkt, sieht man wirklich, wie oberflächlich und kindisch die Medien und Zeitungen mit Menschen umgehen. Dabei sollten die Medien der Wächter zwischen Volk und Macht sein. Das ist der ganze Grund, warum sich die Mainstream-Medien immer mehr übergeben, und ja, es gibt Leute, die gegenüber Journalisten aggressiv werden. Denn es ist keine Kleinigkeit, was diese Journalisten tun, indem sie kritische Informationen und Fragen vorenthalten oder gar lächerlich machen.

Deshalb kann ich das Wort sagen Faktenprüfer hören fast nicht mehr zu, weil sie dem Wort meist nicht gerecht werden. Es ist zu einem Mobbing geworden, weg von kritischen Stimmen. Und so geht man nicht miteinander um.

Das Faktenchecker-Team von NewsIn24 schreibt:

„Nein, ein Gericht in Lissabon hat nicht anerkannt, dass es „nur 152 Todesfälle durch Covid-19“ gab.

„Es ist in der Tat ein authentisches Dokument vom 19. Mai. Diese Zahl von 152 Todesfällen finden wir im letzten Absatz von Seite 13. Darin heißt es, dass zwischen 2020 und 2021 "152 Bescheinigungen wurden von Ärzten des Justizministeriums ausgestellt, deren Haupttodesursache das Coronavirus war." Mit diesem Zitat soll gezeigt werden, dass der offizielle Saldo deutlich unter den von den Gesundheitsbehörden veröffentlichten Zahlen liegen würde.“, nach diesen Faktencheckern. (Quelle)

Und dann, denke ich, kommen Sie auf die Geschichte zurück, über die wir vom ersten Tag an geschrieben haben und die nie zugelassen wird, weil dann die ganze Pandemie neben dem nicht funktionierenden PCR-Test in Stücke bricht:

Es gibt einen großen Unterschied, wenn Sie an oder mit einem Grippe- oder Erkältungsvirus sterben.

Wenn jemand Krebs, Herzerkrankungen oder Lungenprobleme hat, ein Grippe- oder Erkältungsvirus (wie Gommers Corona nennt) oft der letzte Stoß. Der Patient wird ein Grippe- oder Erkältungsvirus nicht mehr überleben.

Wir haben diese Todesfälle vor 2020 noch nie als Grippetote registriert. Bei diesem Coronavirus wird dies so gemacht, während es keinen Sinn macht, einen Krebspatienten im Endstadium als covid-tot zu registrieren, wenn diese Variante eines Erkältungsvirus für ihn tödlich ist.

Im November 2020 entschied ein portugiesischer Richter, dass die PCR unzuverlässig sei und Quarantäne als „illegale Inhaftierung“ anzusehen sei.

Richter: PCR unzuverlässig. Sperrung und Quarantäne sind „illegale Inhaftierungen“.

 

 


Verbreite die Freiheit!

Teile diesen Artikel!

Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
7 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
nl Dutch
X
7
0
Wie reagieren Sie darauf?x