Mit freundlichen Grüßen Unabhängige Nachrichten & Meinungen

cstv spenden
Für Freiheit durch Wahrheit
Suche
Filter
Suche in den Titeln
Suche im Inhalt von Artikeln

Ist Thierry Baudet RADIKALISIERT?

Verbreite die Freiheit!

Ich sehe alles und jeden, der aufrichtig kämpfen möchte, als Verbündeten. Auch wenn es Antifa ist.

Ich sage das, weil das Ziel immer schwärzer und weißer wird. Und auch die Anhänger, die für dieses Ziel stehen.

Sie sehen, dass die Regierung Ihnen den Krieg erklärt hat oder nicht.

Zurückschauen ist sinnlos. Wir leben im Jetzt, jeder, der jetzt sieht, dass dies tatsächlich der Kampf unseres Lebens sein wird und mit Integrität dagegen ankämpfen will, dem gebe ich die Hand.

Die ganze Nation ist das ultimative Ziel. Also wir alle. Ihre Lebensideale sind bedeutungslos, wenn es keine freie Zukunft mehr gibt. Das ist keine Politik. Hier geht es nicht um Meinungen. Hier geht es um unser Überleben als freie Menschen. Die Grundlage für das Leben aller.

Wir kennen die Geschichtsbücher. Sehen Sie, wie Menschen durch ihre Güte, Naivität und Unmögliches möglich gemacht wurden. Das werden wir nicht noch einmal zulassen.

Möge die FvD weiterhin schnell radikalisieren. Und die Leute auch.

Freiheit ist unser Recht. Dafür leben wir. Schlafender Riese, steh auf.

Quelle:
https://www.fvd.nl/zomeressay-2021

Sommeressay: RADIKALISIERT?

Bin ich „radikalisiert“? Das sagen die Leute in letzter Zeit. Die Zeitungen schreiben es auf, die Kommentatoren kopieren es. Meine Ansichten wären „extremer“ geworden. Der Verlauf der FVD soll sich „geändert“ haben. Aber ist das wirklich so? Darin erkenne ich mich gar nicht wieder.

Ich denke immer noch dasselbe über die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten: Ich bin dagegen. Bei unbezahlbaren und unsinnigen Klimaplänen, dem Euro, der EU oder der Unvermeidlichkeit eines NEXIT hat sich nichts geändert. Auch die Positionen zu Steuern, Volksabstimmungen und moderner Architektur sind seit Jahren stabil.

Der Zorn des Kartells

Doch die Kritik an unserer Partei hat sich verschärft. Die Angriffe werden bösartiger, die Vorwürfe gehen eher in Richtung „Entgleisung“ als „Nichteinigkeit“. Aber ich denke, das alles hat nichts mit den oben genannten Hauptthemen zu tun. Es geht um Korona. Nie zuvor war der Druck, mit einem gesellschaftlichen Thema Schritt zu halten, so groß wie heute bei diesem Thema. Wer wagt es, gegen die Mainstream beseitigt den Spott und die Raserei von Kartellpolitik, Big Pharma und Big Tech, Meinungsmachern, Karikaturisten, modischen Medienanhängern usw.

Aber tatsächlich hat unsere Partei bei jedem Thema Kurs gehalten. FVD hat das wohl definierteste Partyprogramm, das es gibt: Nur wir haben unsere Ideen in mehr als 12 Bücher geschrieben, ausgearbeitet, weiterentwickelt. Fragen Sie einfach beim CDA oder VVD nach! Allerdings ist seit anderthalb Jahren tatsächlich eine neue, unvorhergesehene Situation eingetreten (rein und allein deshalb, auch wenn die Vorstellung eines 'anderen Kurses' auch unsinnig ist: Es gab zu diesem Thema überhaupt keinen Kurs, der gab es erst Anfang 2020!). Diese neue Situation, dieses neue Thema: Das ist im Moment alles wichtig. All die Wut, all die Kritik bezieht sich auf unsere Haltung zum chinesischen Virus.

Was genau sind die Fakten?

  • Covid-19 hat eine Sterblichkeit zwischen 0,15 und 0,30 Prozent. Das ist vergleichbar mit einer schweren saisonalen Grippe.
  • Der Krankheitsverlauf von Covid-19 unterscheidet sich geringfügig von dem der Influenza, was dazu führt, dass relativ mehr Menschen auf die Versorgung angewiesen sind. Aber das Gesundheitswesen lässt sich leicht skalieren, sodass dies auch kein großes Problem sein muss.
  • Wir haben keine Ahnung, wie die „Impfstoffe“ funktionieren. Statistische Daten sind nicht oder kaum verfügbar. Berichte über Nebenwirkungen sind besorgniserregend. Und langfristige Auswirkungen auf einzelne Empfänger sowie auf die Entwicklung neuer Mutationen sind völlig unbekannt.
  • PCR-Tests sind ungeeignet, um eine Kontamination festzustellen – geschweige denn eine Ansteckung. Und die Ansteckung allein reicht nicht aus, um eine Gefahr zu bestimmen (immerhin: die allermeisten Infizierten, 99.9 Prozent, bemerken kaum etwas oder werden nach einer Woche im Bett einfach besser).

 

Keine dieser Fakten zu Corona ist umstritten oder fragwürdig. Das alles basiert auf offiziellen Zahlen und allgemeinen Beobachtungen.

Was wir inzwischen auch wissen:

  • Dass trotz der begrenzten Sterblichkeit von Covid-19 fast überall auf der Welt extrem drastische Maßnahmen eingeführt wurden (und noch immer eingeführt werden, beispielsweise befindet sich Australien – trotz einer hohen „Impfrate“ – jetzt wieder im Lockdown). Es sind Maßnahmen, die es in unserer Geschichte noch nie gegeben hat berücksichtigt. Auch nicht in Kriegssituationen, bei Pest, Cholera etc.
  • Dass die positive Wirkung dieser Maßnahmen – sofern vorhanden – die negativen Auswirkungen, wie Verlust von Lebensjahren durch wirtschaftlichen Niedergang, Depression, soziale Isolation, Unfreiheit, in keiner Weise überwiegt. Nach Recherchen der niederländischen Regierung selbst (!) hat allein der Lockdown in unserem Land mehr als 520.000 qualitative Lebensjahre gekostet.
  • Dass die Angst vor „Überlastung in der Pflege“ fast überall zur Rechtfertigung der Lockdowns herangezogen wurde, aber nirgendwo die Kapazität strukturell erhöht wurde (zum Beispiel wurde die Zahl der IC-Betten in den Niederlanden zuletzt noch weiter erhöht). gesenkt!).
  • Dass trotz der begrenzten Wirksamkeit und der Risiken der Impfstoffe fast überall extremer Druck ausgeübt wird, diese Impfstoffe trotzdem einzunehmen, bis hin zur Drohung der völligen sozialen Isolation, wenn diese experimentellen Injektionen verweigert werden.
  • Und dass PCR-Tests weiterhin als einziges und umfassendes Kriterium für die Bedrohungsstufe verwendet werden, während sie eine Kontamination (geschweige denn Ansteckung) nicht messen können - tatsächlich hat der US-Drogenwächter inzwischen sogar den PCR-Test entwickelt. abgelehnt.

Die Geschichte ergibt also keinen Sinn. Aber warum passiert das alles? Was ist los? Wie immer gibt es zwei mögliche Erklärungen. Einerseits: Dummheit, Massenpsychose, Gruppendenken, völliger Hirntod in der Politik; oder andererseits ein Plan, eine Absicht, eine tiefere Agenda. Wir haben keine endgültige Antwort (und vielleicht stimmt beides gleichzeitig – und die etwas niedrigeren Politiker, Leute wie Rutte und De Jonge, sind zwar in gutem Glauben in ihre Albernheit, aber die etwas höheren Zahlen im globalen Geschehen sind sicherlich mit einem zugrunde liegenden Gedanken).

Das ist jetzt bekannt:

  • Dass eine große Anzahl von Weltführern, Regierungschefs, UN-Bossen, EU-Lobbyisten usw. ausdrücklich gesagt haben, dass eine „neue Normalität“ wünschenswert ist.
  • Dass die „alte Normalität“ nie wiederkehren wird und dass Corona einen „Übergang“ in eine neue Weltordnung, eine neue Gesellschaft bedeutet.
  • Dass sie wollen, dass die Menschheit bald mit Hightech verschmilzt, und dass Waschmaschinen, Kühlschränke, Autos und Computer alles sind Fangen Sie an, direkt auf den Geisteszustand des Benutzers zu reagieren (über Kommunikation mit eingesetztem Chip, 5G-Verbindung etc.).
  • Dass ein neues Internet benötigt wird, auf das nur noch über die biometrischen Daten des Nutzers (und damit nicht mehr über ein Passwort oder die IP-Adresse eines Computers) zugegriffen werden kann, macht die halbobligatorische Impfung auch eine halbobligatorische Zugangsvoraussetzung für die Nutzung der Internet.
  • Dass diese Corona-Lockdowns und diese Impfstoffe ein erster Schritt in eine Welt sind, in der regelmäßige, obligatorische Impfungen und zum Beispiel auch Klima-Lockdowns an der Tagesordnung sein werden.
  • Dieses Privateigentum wird langsam zugunsten einer stärker kollektivistischen Wirtschaft verschwinden. Unsere Gedanken werden irgendwann nicht mehr privat sein für die Systeme, die bald unser Leben regulieren werden, und beide 'Hassreden' als "falsche Nachrichten" Kontrollen werden die bereits zunehmende Zensur weiter intensivieren.

Fata ducunt volentem, nolentem trahunt. Mit anderen Worten: Was viele vielleicht nicht wollen, werden sie dank ihrer entgegenkommenden, achselzuckenden Haltung in dieser Situation dennoch ermöglichen. Weil Sie nicht weit herauszoomen müssen, um zu sehen, was passieren wird. Wovon Global Player, Milliardäre, Futuristen, machthungrige Menschen jahrzehntelang geträumt haben – eine zentral regierte Welt, Transhumanismus, totale Kontrolle – ist aufgrund einer anfänglichen Panik über ein neues Virus plötzlich in greifbare Nähe gerückt.

Corona im großen Ganzen: Der Angriff auf den Nationalstaat

Und der Angriff auf den Nationalstaat, die Einwanderung, die Klimapläne, die EU – all das fügt sich nahtlos in diese Gasse ein. Corona könnte zum Brecheisen werden, um den letzten Schritt zu tun. Genau so sehen es Klaus Schwab und unzählige andere: eine „einmalige Chance“. Ein „Fenster“, um die Welt neu zu gestalten. Einwanderung und Transnationalismus haben die souveräne Gemeinschaft geschwächt; die Klimaprogramme können die Wirtschaft zentralisieren; und Corona (und die LGBTQ-Geschichte, die Black-Lives-Bewegung, der Quotendiskurs) öffnet nun den Weg zum Transhumanismus (flankiert von Transgenderismus, Transnationalismus, kurz das Transition Event) wo wir derzeit noch über Injektionen, aber bald natürlich über ein Chip, vollständig überprüft, kontrolliert, standardisiert und manipuliert werden kann.

Ich auch. radikalisiert? Ich bin genau gleich geblieben. Ich habe dieselben Ideale und dieselbe Liebe zu unserem Land, unserer Zivilisation und der Vision von Kultur und Politik des 19. Jahrhunderts wie im letzten Jahr und im Jahr davor und davor und davor. Die Welt ist radikaler geworden. Wir befinden uns inmitten eines globalen Freiheitskampfes, in dem völlig irrationaler, uneingeschränkter Zwang angewandt wird – hinter dem sich möglicherweise ein ebenso radikales, globales Programm verbirgt, die Menschheit, wie wir sie kennen, das Leben, wie wir es kennen, beiseite zu legen und zu erschaffen ein ganz neues, Die Matrix-ähnliche Kontrollgesellschaft, die von globalen Zentren aus geführt wird, mit halbobligatorischen, implantierten Chips, die das Leben regulieren und sanktionieren (einschließlich des Zugangs zum und der Nutzung des Internets).

Keine „Verschwörung“

Auch das erfinde ich nicht selbst. Dies ist keine vage 'Theorie'; es steht alles in den Büchern, die diese Leute selbst veröffentlichen. Sie diskutieren es in ihren Reden explizit. Sie schreiben Berichte, in denen sie all dies loben, ausarbeiten, vorkauen. Und natürlich ist es – theoretisch – auch möglich, dass ihre Ideen nur zufällig mit aktuellen Ereignissen zusammenfallen. Dass Bill Gates, Elon Musk, Peter Thiel, George Soros, Klaus Schwab usw., all diese Milliardäre und Global Player, alle "den Mond anbellen", wie der naive (oder hinterhältige?) Bolkestein einmal über die Euroföderalisten sagte .

Natürlich kann das alles "niemals dazu kommen", wie sich meine gemäßigten Freunde immer wieder sagen. Oder was auch so sein kann: dass all diese nationalen Politiker, Kommentatoren und Wissenschaftler diese Agenda nicht sehen und vielleicht gar nicht wollen, sondern trotzdem dazu beitragen, dass sie zustande kommt – so ging es ja schließlich mit der EU. Jahrelang warnte ich vor den Folgen der Pläne. Doch VVD-Mitglieder riefen verächtlich aus, dass der Euro nicht für eine Transferunion verwendet werde. Eurobonds sind mittlerweile eine Tatsache und wir bezahlen über Negativzinsen und extrem gestiegene Hauspreise für den Eurodruck, der die Schulden im Süden finanzieren soll.

So ist der Plan, ist es Dummheit – und wen interessiert das? Es passiert, wir müssen es stoppen. Freiheit muss zurückgegeben werden. Die Lockdowns, der Impfzwang, die ‚QR-Gesellschaft‘: Das dürfen wir nicht zulassen. Und wenn wir dieses Wort wirklich nicht umgehen können, lasst uns „radikal für die Freiheit“ sein. Radikal für die Rechte, das Verhältnis, die Beschränkungen der Staatsmacht!

Radikale! Von dem Radix, die Wurzel: das Herz der Sache. Alles klar dann. Das ist FVD!

- Thierry Baudet.

Quelle:
https://www.fvd.nl/zomeressay-2021


Verbreite die Freiheit!

Teile diesen Artikel!

Abonnieren
Abonnieren Sie
Gast
Kann Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym sein
Nicht benötigt
54 Kommentare
älteste
neueste am meisten gestimmt
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
CommonSenseTV
nl Dutch
X
54
0
Wie reagieren Sie darauf?x